Entscheidung Essay Proben

Posted on by Zabel

Entscheidung Essay Proben




----

Die Fähigkeit, vernünftig und richtig zu entscheiden und zu entscheiden, hängt oft davon ab, wie das Problem gestellt wurde.

Obwohl wir versuchen, so logisch wie möglich zu sein, wenn wir eine Entscheidung treffen, machen wir manchmal unlogische Entscheidungen. Daher ist es wichtig zu verstehen, wie Menschen Dinge entscheiden, um schlechte Beurteilungen zu vermeiden.

Die traurige Wahrheit ist, dass Menschen, selbst auf höchster Ebene, einfach nicht gerne eine gute Wahl treffen, da jede Entscheidung ein gewisses Risiko birgt.

Es wäre wichtig zu bedenken, dass ein Entscheidungsprozess bedeutet, dass man seine Fähigkeiten immer wieder beweist. Verstehen Sie also Ihren individuellen Entscheidungsstil.

Denken Sie daran, wenn es um Entscheidungen geht, ist es das Beste, wenn Sie hoffen, mehr gute Entscheidungen zu treffen als schlechte. Und es ist ebenso wahr, dass niemand sehr gut alle Arten von Entscheidungen treffen kann.

Die Art, in der ein Individuum eine Entscheidung trifft oder trifft, hängt in einem gewissen Ausmaß von seiner Natur ab. Die Begierde eines Menschen mit einer ungeduldigen Natur würde ihn oft dazu bringen, in eine schnelle Entscheidung zu springen.

Ähnlich neigt eine Person mit einem hohen Grad an Emotionen dazu, schnell zu entscheiden, was sich gut anfühlt. Menschen, die sich um andere kümmern und sie nicht verletzen oder stören wollen, werden sich lange überlegen. Außerdem gibt es Leute, die alle Arten von Informationen haben möchten, bevor sie zu einem Ergebnis kommen.

Nachdem Sie Ihren Entscheidungsstil beurteilt haben, finden Sie jemanden mit einem entgegengesetzten Stil, mit dem Sie ein System von Checks and Balances einrichten können.

Vergessen Sie auch nicht, die Auswirkungen Ihrer Entscheidung vor der Hand zu analysieren, was die Leute nicht tun. Man muss die Auswirkungen nicht nur auf der Grundlage von Geld und Ressourcen bewerten, sondern auch, was passiert, wenn diese bestimmte Entscheidung nicht getroffen wird.

Dabei wäre es wichtig, Ihre Objektivität zu wahren.

Während des Sammelns und Auswertens von Informationen erkennen die Menschen nicht, wie voreingenommen sie sind. Um bessere Entscheidungen treffen zu können, muss vollständig verstanden werden, wie Verzerrungen die Logik manipulieren können.





Wenn Sie unter einem hohen Stresslevel stehen, kann dies dazu führen, dass Sie nach dem Zufallsprinzip suchen, anstatt systematisch Ihre Entscheidungen zu unterstützen. Während des Stresses neigen Sie eher dazu, eine Voreingenommenheit gegenüber der ersten Idee zu haben, von der Sie hören, ohne andere sorgfältig zu erkunden. Dabei können Sie die möglichen Probleme übersehen oder minimieren und Sie werden möglicherweise eine Entscheidung treffen, die Sie bereuen werden.

In ähnlicher Weise ist eine starke emotionale Neigung, auch wenn sie kein Zeichen von schlechtem Urteilsvermögen ist, ein Signal, dass Sie zumindest vorsichtig sein sollten.

In Ihrer emotionalen Aufregung können Sie einfach feinere Punkte der anderen verfügbaren Alternative übersehen.





Natürlich musst du auf deine Emotionen hören. Aber sei dir bewusst, wie sie dich auch in die Irre führen oder von einer logischen Entscheidung abbringen können.

Angst, Wut, Neid und Freude sind andere Aspekte, die dazu führen können, dass Sie Ihr Urteilsvermögen verlieren und zu kontraproduktiven Entscheidungen führen. Die Selbsttäuschung des Wunschdenkens kann auch Fehlurteile verursachen.

Weil du willst, dass etwas wahr ist und du die Beweise zu seinen Gunsten verzerrst. Auch Entscheidungen, die auf automatischen Annahmen beruhen, sind eher schlecht. Die Gründe für Ihre Entscheidungen müssen in solchen Fällen sorgfältig geprüft werden.

Ein weiterer Vorschlag für Entscheidungsträger ist, sich nicht für eine Entscheidung zu entscheiden, die ein unmittelbares Problem auf Kosten eines größeren löst. Während Sie eine Entscheidung treffen, neigen Sie nicht dazu, nur an Entscheidungen zu denken, die einem einzelnen Ziel dienen und dabei andere Ziele und die Tatsache, dass Sie sie möglicherweise untergraben, zu vergessen.

Versuchen Sie zu analysieren und häufig vorherzusagen, wie lange es dauert, bis eine bestimmte Arbeit abgeschlossen ist.

Dadurch können Sie in Zukunft realistischere Zeitvorhersagen in den Entscheidungsprozess einbeziehen. In Ihrer Begeisterung, sich als schnelle Person zu präsentieren, rasieren Sie niemals Tage, Wochen oder Monate von einer genauen Vorhersage ab.

Zu guter Letzt wäre es manchmal besser, die Vor- und Nachteile von mehreren vertrauenswürdigen Personen zu überprüfen, die mit Ihren Sorgen und Ihrer Persönlichkeit vertraut sind, bevor Sie überhaupt daran denken, eine Entscheidung zu treffen.

Manche Menschen verlassen sich bei der Entscheidungsfindung stark auf die Intuition und ignorieren den begründeten Rat sogar. Solche intuitiven Beurteilungen sind oft eine gute Quelle für Entscheidungen als logische Analyse, können aber auch viel weniger zuverlässig sein.

Es muss berücksichtigt werden, dass Ihre Intuition nicht immer den Nagel auf den Kopf trifft, aber logische Analyse kann es immer tun. Also, es wäre am besten, die beiden zu kombinieren. In diesem Zusammenhang würde es hilfreich sein, Richtlinien für Ihre Intuitionen zu erstellen.

Als nächstes prüfen Sie, ob es einen versteckten Faktor hinter Ihrer Motivation oder Intuition gibt, den Sie nicht zugeben möchten.

Fehlinformationen, Fehleinschätzungen und Vorurteile seitens des Entscheidungsträgers gehören zu den Ursachen für schlechte.

Entscheidungen. Also, bekämpfe den Drang, die Fakten zu ignorieren. Wenn Sie sich vor einer Entscheidung nicht einmal durch alle Fakten belästigt fühlen, geraten Sie wahrscheinlich auf Kosten der Argumentation in bedauernswerte Entscheidungen.

Es wäre immer ratsam, einige Zeit damit zu verbringen, nach Fakten zu fragen und sie zu prüfen, bevor Sie sich entscheiden.

Finden Sie heraus, wer die Menschen sind, die Konsequenzen erleiden werden, falls sich die Entscheidung als schlecht herausstellen sollte. Wenn es andere sind, dann ist es Grund genug, Ihre intuitionsbasierte Entscheidung zu überdenken.

Ein anderer wichtiger Grund, der dazu führt, dass Menschen schlechte Entscheidungen treffen, ist mangelndes Vertrauen in sich selbst und in ihre Entscheidungsfähigkeit.

Es ist natürlich, dass ein ambivalenter oder kognitiver Konflikt entsteht, wenn wir über etwas entscheiden. Daher wäre es ratsam, die Wirksamkeit Ihrer Entscheidungen zu überprüfen.

Eine Möglichkeit, dies zu tun, besteht darin, so zu tun, als ob Sie jemanden beraten würden, der die Entscheidung trifft.

Da jede Entscheidung ein Risiko beinhaltet, ist es notwendig, sie zu minimieren, indem man versucht, sicherzustellen, dass die Information, auf der sie basieren, eine gute Informatik ist.

Stellen Sie sicher, dass alle spezifischen Informationen, die Sie haben, sinnvoll sind. Nehmen Sie nichts als selbstverständlich an oder denken Sie, dass es genau ist, ohne es selbst zu überprüfen. Während du deine Entscheidung einem geduldigen Zuhörer erklärst, wenn du viel Unbehagen empfindest, bist du wahrscheinlich weniger deiner Entscheidung sicher.





Wenn Sie sich bei Ihrer Entscheidung recht wohl fühlen, ist dies ein Indikator für Ihr Vertrauen in die Entscheidung.

Jeder macht Fehler.

In der Tat ist Irren menschlich.





Also, haben Sie keine Angst, Fehler zu machen. Sie bringen Ihnen viel mehr bei als der Erfolg. Wichtig ist jedoch, aus den Fehlern der Vergangenheit zu lernen und sie nicht rücksichtslos zu wiederholen.


Werbung:

Aufmerksamkeit auf




Top

Leave a Reply