Rhetorische Analyse Brief von Birmingham Gefängnis Essay

Posted on by Mishicage

Rhetorische Analyse Brief Von Birmingham Gefängnis Essay




----

Im Laufe des Briefes aus dem Birmingham Gefängnis (1963) macht der Autor, Martin Luther King Jr., erweiterte Anspielungen auf mehrere Philosophen, darunter Thomas von Aquin und Sokrates.

Sein Vergleich scheint darauf hinzuweisen, dass er eine Affinität zu ihnen hat. Die Klarheit, mit der er seine Argumente und die Hingabe an eine einzige Prämisse vorbringt, trifft jedoch am stärksten auf Kant zu. So wie Kants Hauptwerk, die Kritik der reinen Vernunft, versuchte, eine zuvor akzeptierte Denkweise völlig aufzuheben, so widmete sich Königs Werk einem einzigen Ziel: dem Schutz des zivilen Ungehorsams als einer Form des Protestes, wie sie die Bürgerrechtsbewegung könnte in kompromissloser Form fortfahren.

Trotz dieser Einzigartigkeit des Zwecks bedeutete die Komplexität der Situation, dass eine differenziertere Antwort auf die von acht Alabama-Geistlichen veröffentlichte Erklärung A Call for Unity notwendig war. Auf diese Weise diente Königs Brief tatsächlich einem vierfachen Zweck: sich in den Augen seiner Zuhörerschaft als legitime Autorität zu etablieren, die Prüfungen der Schwarzen in Amerika zu zeigen, seine Sache zu rechtfertigen und die Notwendigkeit sofortigen Handelns zu argumentieren .

In dem Brief von Martin Luther King Jr., der an die Kleriker aus dem Birmingham Gefängnis geschrieben wurde, nutzt er den rhetorischen Appell des Ethos, um seine Glaubwürdigkeit in Bezug auf Rassendiskriminierung und Ungerechtigkeit zu festigen.

Er beginnt den Brief mit "My Dear Fellow Clergymen". Indem er das sagt, stellt er sich auf die gleiche "Ebene" wie die Geistlichen und sendet die Botschaft, dass er nicht weniger als sie ist und sie nicht besser sind als er.





Er fährt fort: "Ich bin hier, weil ich hier organisatorische Bindungen habe. Aber im Grunde bin ich in Birmingham, weil Ungerechtigkeit hier ist ". Er sagt ihnen, dass er in der Frage der Ungerechtigkeit glaubwürdig ist, nicht weil er ein weißes Privileg ist, sondern weil er zu diesem Thema gut recherchiert ist.

King sagt: "Ich habe die Ehre, als Präsident der Southern Christian Leadership Conference zu dienen, einer Organisation, die in jedem südlichen Staat mit Hauptsitz in Atlanta, Georgia, operiert. Wir haben etwa 85 Mitgliedsorganisationen im ganzen Süden, und einer von ihnen ist die Alabama Christliche Bewegung für Menschenrechte. Häufig teilen wir Mitarbeiter- Bildungs- und Finanzressourcen mit unseren Mitgliedsorganisationen. "Der Zweck der Einführung ist es, seine Glaubwürdigkeit als Mitglied der Vereinigten Staaten von Amerika zu etablieren.

Er beweist ihnen, dass er genauso viel Intellekt zum Thema Ungerechtigkeit und Rassendiskriminierung enthält, wenn nicht sogar mehr. Martin Luther King jun. Appelliert dann an das Pathos, indem er die Prüfungen zeigt, die sein Volk durchgemacht hat. Er tut dies, indem er Zeilen wie folgt verwendet: "Wenn Sie bösartige Mobs gesehen haben, lynchen Sie Ihre Mütter und Väter nach Belieben und ertränken Sie Ihre Schwestern und Brüder aus Laune.", Und "wenn Sie hasserfüllte Polizisten gesehen haben, fluchen, treten und sogar töte deine schwarzen Brüder und Schwestern.

"In diesen Zeilen benutzt er zündende Sprache wie" bösartige Mobs "und Parallelismus wie" löcherne deine Mütter und Väter nach Belieben und ertränke deine Schwestern und Brüder nach Lust und Laune "mit dieser Art von Sprache und Satz Struktur König lässt Sie sich vorstellen und spüren, was er in diesen schweren Zeiten durch seine Freunde und Familie erleben musste.

Während des ganzen Abschnitts, der diese Art von Satzstruktur und viele Bilder verwendet, beginnt das Publikum zu fühlen, wie es wäre, in Kings Position zu sein und den Schmerz und die Schwierigkeiten zu spüren, die er durchmachen musste.

Es ist wirklich ein emotionaler Absatz, und die Verwendung dieser Emotion zu Beginn seines Briefes fängt die Aufmerksamkeit seines Publikums ein.

Das war genau das, was King wollte, damit das Publikum die starke Emotion und den Schmerz fühlen konnte, den er fühlte, und Sie dazu überreden, den Brief weiterzulesen, um zu hören, was er über diese Verbrechen zu sagen hat. und begründen seinen Grund, diesen Brief als Antwort auf die Geistlichen zu schreiben.

Martin Luther King fährt fort, seine Gründe für den Protest zu begründen und Gründe für die Förderung der Bürgerrechte zu begründen.

Konkret macht er dies, indem er Zweifel an der Bedeutung eines "gerechten Gesetzes" aufbaut und auf konkrete Beispiele hinweist, in denen Gesetze unfair und ungerecht waren.





König sagt: "Wir sollten nie vergessen, dass alles, was Adolf Hitler in Deutschland tat," legal "war und alles, was die ungarischen Freiheitskämpfer in Ungarn taten, war" illegal ".

Es war" illegal ", einen Juden in Hitlers Deutschland zu unterstützen und zu trösten. Aber ich bin mir sicher, dass ich, wenn ich damals in Deutschland gelebt hätte, meinen jüdischen Brüdern geholfen und getröstet hätte.

"Hier stellt er ein machtvolles Beispiel für ein ungerechtes Gesetz auf (wie es illegal war, einem jüdischen Menschen in Deutschland zu helfen) während Hitlers Herrschaft), und wie er darauf reagiert hätte (Hilfe für seine "jüdischen Brüder"). Dies wirft den Ball zurück auf den Hof des Geistlichen - was bedeutet, dass sie darüber nachdenken sollten, was sie getan hätten. Es wird angenommen, dass sie als gute Christen jeder bedürftigen Person geholfen haben.

Er bezieht sich auf die Grausamkeiten, die gegen die Juden an den Gräueltaten gegen Afroamerikaner in Amerika begangen wurden - obwohl in einem viel kleineren Maßstab die Situationen als ähnlich angesehen werden können, mit ungerechten Gesetzen, die zu Gewalt und Tod führen. König zwingt die Geistlichen, über die moralisch korrekte Vorgehensweise nachzudenken.

Martin Luther King rechtfertigt dann seinen Kampf für eine "extremistische" Sache, indem er spezifische Beispiele für andere historische "extremistische" Ursachen nennt, die tatsächlich Veränderungen zum Besseren gebracht haben.Er sagt: "War Jesus nicht ein Extremist für Liebe . war Amos kein Extremist für Gerechtigkeit . war nicht Paul ein Extremist für das christliche Evangelium .

war nicht Martin Luther ein Extremist . und John Bunyan . und Abraham Lincoln . und Thomas Jefferson. "Kings Aufruf zu Logos in diesem Zitat ist sehr effektiv, weil es sich auf seine Zielgruppe auswirkt - weiße Prediger.

Indem er wichtige historische und religiöse Persönlichkeiten wie Jesus Christus, Martin Luther und Thomas Jefferson erwähnt, macht König den unmissverständlichen Hinweis darauf, dass, wenn diese Leute das Richtige tun, auch er es ist. Diese Berufung auf Logos beweist historisch, dass "extremistische" Ursachen nicht immer falsch sind und positive, dringend benötigte Veränderungen bewirken können.

König benutzt wieder Pathos, um an die menschlichen Gefühle zu appellieren, um die Geistlichen und die Bürger gleichermaßen zum Handeln zu bewegen und die drückende Last von Rassismus und Hass zu beenden.

König beschreibt seine Enttäuschung in der Kirche: "Das Gericht Gottes ist wie nie zuvor über die Gemeinde. Wenn die heutige Kirche den Opfergeist der frühen Kirche nicht zurückerobert, wird sie ihre Authentizität verlieren, die Loyalität von Millionen verlieren und als irrelevanter sozialer Klub ohne Bedeutung für das zwanzigste Jahrhundert entlassen werden.

"(King).





Hier vermittelt König dem Publikum ein Gefühl von Panik und Dringlichkeit, indem er vorschlägt, dass die einst allmächtige Kirche ohne Veränderungen in Geist und Verhalten der Menschen schwanken könnte. Der Ausdruck "Gericht Gottes" ist mit der Angst vor der Macht Gottes verbunden, in Bezug auf biblische Geschichten, die Folgen der Missbilligung Gottes beinhalten, die das Publikum dazu bringen, sich ängstlich zu fühlen (eine Wirkung von Pathos) und das Bedürfnis zu verändern, um vermeide Gottes Zorn.

Indem er die Kirche als "irrelevanten sozialen Klub" bezeichnet, missbilligt König die Kirche, seinen Standpunkt zu vertreten und die Zukunft der Kirche zu demonstrieren, wenn die Menschen nicht handeln sollen. Die Kirche als "irrelevanten sozialen Klub" zu bezeichnen, kann die Geistlichen und andere Leser verärgern und die Geistlichen dazu bringen, zu erkennen, dass sie, wenn sie jetzt durch einen unhöflichen Hinweis irritiert werden, Maßnahmen ergreifen müssen, um solche Respektlosigkeit zu verhindern.

Auch das "Wenn. . dann "Aussage ist eine effektive Methode, um eine Idee zu präsentieren und dann die Konsequenz zu präsentieren. Ein anderer wirksamer Weg, mit dem König Pathos anspricht, während er das Bedürfnis nach Dringlichkeit betont, besteht darin, sein Publikum durch den Gebrauch der zweiten Person in den Brief zu bringen. In dem Brief äußert King seine Meinung zu dem Lob, das einige der Polizei von Birmingham gegeben haben, indem er sie direkt mit dem angesprochen hat, was er in der Situation gesehen hat.

Er sagt: "Ich bezweifle, dass Sie die Polizisten so schnell gelobt hätten, wenn Sie ihre hässliche und unmenschliche Behandlung beobachten würden. . Wenn Sie zusehen würden, wie sie alte Negro-Frauen und junge Negro-Mädchen drängen.





. Wenn du sie schlagen und schlagen siehst. . weigert sich, uns etwas zu essen zu geben, weil wir gemeinsam unsere Gnade singen wollten. "(King) Diese emotionale und beschreibende Erzählung, kombiniert mit der Verwendung der zweiten Person" du ", hat eine sehr starke Wirkung. Er nutzt seine persönlichen Erfahrungen aus seiner Situation, um seine Argumentation zu untermauern und die Brutalität der Polizei zu zeigen. King verwendet Anaphora in der Mehrfachverwendung der Sätze "Ich bezweifle, dass Sie.

. "Und" wenn du es sehen würdest. . "Der Wahrnehmung des Publikums entgegentreten und seine Bewertung präsentieren. Der gesamte Tonfall der letzten Sektion ist sehr emotional und er fordert die Leser des Briefes auf, das gleiche Gefühl der Besorgnis anzunehmen.

In seinem Brief aus dem Gefängnis von Birmingham etabliert sich Martin Luther King Jr. als eine legitime Autorität in den Augen seiner Zuhörer, zeigt die Prozesse, die sein Volk durchgemacht hat, begründet seine Sache und argumentiert die Notwendigkeit sofortigen Handelns.

Indem er religiöse Beispiele verwendet, die direkt an seine Zuhörer, die Prediger, appellieren, versucht er, ihre Unterstützung zu gewinnen und seine Handlungsweise zu legitimieren.

Der König spielt auch auf die Beispiele vieler Philosophen und Heiligen an, einschließlich Sokrates und Aquinus. Die allgemeine Dringlichkeit und der Aufruf zum Handeln in dem Brief wird durch seine starken Appelle an das Pathos unterstrichen.

Seine Bilder, persönlichen Erfahrungen und Appelle an Ethos und Logos bilden ein starkes, gut abgerundetes Argument. Er demonstriert effektiv die Auswirkungen der Prozesse, die die afroamerikanischen Menschen durchgemacht haben und beweist, dass das, wofür sie kämpfen, eine gerechte Sache ist, sowohl aus rechtlichen als auch aus moralischen Gründen.

Indem er Sympathie durch starke emotionale Appelle anregt, bringt King Hoffnung auf positive Veränderungen - dass die weißen Geistlichen, die seinen Brief lesen, beginnen werden, das überlagernde Problem zu verstehen und für Veränderung zu arbeiten.

Das ist das ultimative Ziel - eine bessere Welt für die Verfolgten zu schaffen und eine gleichberechtigte Zukunft für Amerika zu schaffen.

Aufmerksamkeit auf




Top

Leave a Reply